Schmetterlingsflieder

Der Sommerflieder – Treffpunkt für Schmetterlinge im Garten

Mit einem Schmetterlingsflieder – auch Sommerflieder genannt – locken Sie aus der Umgebung sehr viele Schmetterlinge und Insekten in Ihren Garten, was ein einfaches Beobachten dieser Tiere ermöglicht. Dies macht ihn gleichzeitig zu einem  ökologisch wertvollen Zierstrauch. Der Sommerflieder gehört neben dem Rhododendron, dem Buchsbaum und der Hortensie zu den beliebtesten und schönsten Gartenpflanzen.

Wuchs und Blüte

Der Sommerflieder kann an geeigneten Standorten ausladende  Wuchshöhen von 0,5 bis 3 Metern erreichen. Seine Blütenstände bringen es auf eine Länge von 4 bis ca. 30 cm und einen Durchmesser von 2 bis 5 cm. Diese sind in der kultivierten Gartenform in den Farben weiß, rosa, purpurrot oder dunkelviolett sehr verbreitet und duften mitunter intensiv nach Honig. Die Blütezeit reicht vom Sommer bis tief in den Herbst hinein.

Sommerflieder: Standort und Pflege

Im Garten macht der Sommerflieder durch seine Robustheit, Anspruchslosigkeit an den Boden und den geringen Pflegeaufwand eine gute Figur. Er ist als kaum giftig eingestuft und verträgt Wintertemperaturen von bis zu minus 20 Grad. Als Standort bevorzugt er warme, sonnige und ein wenig windgeschützte Plätze. Einzig auf eine ausreichende Bewässerung in den Sommermonaten sollte geachtet werden, obwohl der Flieder auch längere Trockenperioden ganz gut übersteht.

Ein wunderbarer Magnet für alle, die Schmetterlingen, Bienen und Hummeln „bei der Arbeit“ zusehen möchten.

Garten-Idee: Duftgarten anlegen und bepflanzen

Photo: Otmar Schmitt  – flickr.de

Incoming search terms:

Trackbacks

  1. […] Lesenswertes zum ebenfalls sehr beliebten Schmetterlingsflieder findet Ihr hier! […]

Speak Your Mind

*